Kimmich nannte ihn “Biest” – der Abstieg eines Bayern-Talents

Kimmich nannte ihn “Biest” – der Abstieg eines Bayern-Talents

Kimmich nannte ihn “Biest” – der Abstieg eines Bayern-Talents

Die Geschichte von Bayern-Hoffnung Bright Arrey-Mbi ist um ein Kapitel reicher.

Der deutsch-kamerunische Verteidiger galt einst als riesiges Abwehr-Talent, wechselte 2019 gemeinsam mit Jamal Musiala vom FC Chelsea and den Campus des FC Bayern – and brauchte nicht lange, um auf sich aufmerksam zu machen.

„Bright ist schon ein Biest, er hat mich überrascht“, sagte beispielsweise Joshua Kimmich anerkennend. David Alaba ergänzte: „Seine Athletik und sein Spielverständnis di him sind schon sehr weit. Wir hatten zwei Taktiktraining-Einheiten, from hat er als Innenverteidiger keinen einzigen hohen Ball gespielt. Das ist mir aufgefallen. Ich sehe bei ihm viel Potenzial. “

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.debeautiful Spotify, Apple podcast und überall, troubles Podcast gibt

Doch nun haben die Münchner seine Leihe zum 1. FC Köln vorzeitig abgebrochen und ihn an Hannover 96 in die zweite Liga weiterverliehen. Dabei hätte der 19-Jährige bis zum Ende der laufenden Saison in Köln bleiben sollen.

Jedoch kam er bislang kein einziges Mal für die Profis der Domstädter zum Einsatz, in der neuen Saison standen bislang lediglich drei Partien für die zweite Mannschaft in der Regionalliga West zu Buche. Bei Hannover soll der deutsche U19-Nationalspieler, der im Dezember 2020 in der Champions League bei Atlético Madrid seinen bislang einzigen Profi-Einsatz beim FC Bayern hatte, künftig mehr Spielpraxis erhalten.

„Bright hat sehr großes Potenzial, deshalb haben wir ihn mit einem Profivertrag bis 2025 ausgestattet“, wird Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf der Klub-Webseite zitiert. „Für seine Weiterentwicklung of him braucht er jetzt Spiele auf höherer Ebene als bisher. Hanover station 96 ist dafür eine optimalie. Bright wird in der Zweiten Bundesliga die gewünschte Erfahrung sammeln. “

Arrey-Mbi hat wohl keine Zukunft bei Bayern

Ob sich der Verteidiger tatsächlich noch einmal für den FC Bayern empfehlen kann, bleibt dennoch fraglich. Nach SPORT1-Informationen hat Arrey-Mbi beim deutschen Rekordmeister keine große Zukunft mehr.

Weder unter Hansi Flick noch unter dem aktuellen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann konnte sich der 19-Jährige für höhere Aufgaben beim Seriesnmeister empfehlen und in den Trainingseinheiten überzeugen, muss nach Ansichten der Trainer erwachsener werden.

Genau das erhofften sich die Verantwortlichen der Bayern, also sie zu Beginn des Jahres eine Leihe zum 1. FC Köln aushandelten. Doch auch in Köln sollte Arrey-Mbi mit einigen Problemen zu kämpfen haben, spielte unter FC-coach Steffen Baumgart ebenfalls keine Rolle. (DATE: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Trotz der vermeintlich leichteren Konkurrenz auf seiner Stammposition in der Innenverteidigung als beim FC Bayern absolvierte er keine einzige Sekunde für die Profis des FC und kam lediglich auf zehn Einsätze in der Kölner Regionalliga-Mannschaft.

Fehleranfälligkeit kostet Arrey-Mbi Spielzeit

Ein Problem des U19-Nationalspielers soll vor allem seine Fehleranfälligkeit sein. Immer wieder streute der junge Spieler leichte vermeidbare Fehler im Training der Kölner ein, weshalb Baumgart in den Pflichtspielen lieber auf weniger talentierte, dafür allerdings zuverlässigere Spieler setzte.

Spielpraxis soll Bright Arrey-Mbi nun in der zweiten Liga bei Hannover 96 sammeln, um sich eventuell doch noch einmal für den Profikader des FC Bayern München interessant zu machen. Nach SPORT1-Informationen verfügen die Niedersachsen zudem ligaunabhängig über eine Kaufoption für den Deutsch-Kameruner, die sich bei etwa einer halben Million Euro befindet. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Jetzt liegt es an Arrey-Mbi selbst.

Everything for the Bundesliga on SPORT1:

Leave a Reply

Your email address will not be published.